Liebe Besucherinnen und Besucher, mit unserem Internetangebot wollen wir Ihnen einen Überblick zur politischen Arbeit der Linken des Kreisverbandes Saarlouis geben. DIE LINKE ist im Kreistag Saarlouis und in fast allen kommunalen Parlamenten des Landkreises Saarlouis vertreten. Hier können Sie sich über kommende und vergangene Veranstaltungen informieren und mehr über unsere Initiativen erfahren.

 

Artikel des und aus dem Kreisverband

Geplante Infostände

Donnerstag, 23.05., ab 15.00 Uhr, vor dem Edekamarkt in Elm
Freitag, 24.5., 15-17 Uhr, Merziger Str./Ecke Stummstraße
Samstag, 25.5., ab 6:30 Uhr, Wadgassen (Ort)
Samstag, 25.5., ab 10 Uhr, Saarlouis, Großer Markt
Samstag, 25.5., 9-12 Uhr, Odilienplatzbrunnen
Samstag, 25.5., ab 9 Uhr, neben der Kreissparkasse in Hülzweiler
Samstag, 25.5., 9-12 Uhr, Pachten, vor Metzgerei Scherer

Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen(-politik)

Am 8.3.2019 führte die Kreisarbeitsgemeinschaft Frauen(-politik) auf dem Großen Markt in Saarlouis ihren diesjährigen Stand zum Weltfrauentag durch. Für die tolle Organisation ein riesen Chapeau an Rosi Grewenig, Elvira Schwebius-Kiefer und Karin Kiefer. Zahllose Gespräche, tolle Verteilartikel, uvm. da stimmte wirklich ALLES.

 

weitere Artikel

 

 

Aktuelle Personen- und Themenplakate

▲ nach oben

 

 

Infopoint - unsere Flyer

▲ nach oben

 

 

Fotos von Aktionen und Veranstaltungen

weitere Bilder

 

Unsere Kommunalpolitik
    - konsequent 100% sozial!

 

Die Bundes- und Landespolitik muss die Kommunen mit ausreichend finanziellen Mitteln ausstatten. Es kann nicht sein, dass auf der einen Seite eine Schuldenbremse beschlossen wird und Aufgaben an die Kommunen übertragen werden, die notwenigen finanziellen Mittel aber nicht oder nicht ausreichend zur Verfügung gestellt werden. Die Sozialpolitik ist und bleibt Kernthema linker Kommunalpolitik. Menschen in Not muss geholfen werden, Sozialpässe und Ermäßigungen für Menschen ohne oder mit niedrigen Einkommen müssen landesweit eingeführt und umgesetzt werden. DIE LINKE lehnt Gebührenerhöhungen ab, wenn Menschen mit niedrigen Einkommen davon besonders betroffen sind. Die Verschuldung vieler Kommunen lässt sich nur durch eine Umverteilung von oben nach unten und eine gerechte Finanzpolitik zwischen Bund, Land und Kommunen lösen. Wir fordern eine sofortige Teilentschuldung der besonders verschuldeten Kommunen durch das Land.
Die sogenannte Schuldenbremse darf nicht zu Lasten der Vereine gehen. Im Saarland ist das Vereinsleben besonders gut ausgeprägt. Kürzungen in den Kommunalhaushalten haben zur Folge, dass zuerst bei den freiwilligen Leistungen, und hier besonders bei den Zuschüssen für die Vereine gespart wird. Als LINKE lehnen wir dies ab. Es ist ein Widerspruch, ständig das Ehrenamt zu loben und zu hofieren, aber gleichzeitig den Vereinen den Geldhahn zuzudrehen.

mehr zur Kommunalpolitik

 

Artikel unseres saarländischen Mitgliedes des Deutschen Bundestages, Thomas Lutze

Thomas Lutze (MdB): Streckenreaktivierungen zum Teil unrealistisch - Die von zwei Verbänden vorgeschlagenen Streckenreaktivierungen an der Saar sind nach Auffassung des saarländischen Bundestagsabgeordneten teilweise von wenig Sachkenntnis geprägt. „So fehlen Reaktivierungsvorschläge für die Rosseltalbahn zwischen Saarbrücken und Völklingen/Großrosseln inklusive der Möglichkeit, auch einen grenzüberschreitenden Verkehr anzubieten. Und es fehlt die brachliegende Verbindung zwischen Lebach-Jabach und Dillingen, die täglich von tausenden Berufspendern genutzt werden könnte“, so Lutze. „Dagegen werden zwei Strecken vorgeschlagen, die nur ein geringes Potential haben und zum Teil nur schwer reaktivierbar sind. Dies betrifft Lebach-Jabach in Richtung Wadern, wo spätestens ab Schmelz kaum Bedarf herrscht. Und ebenso den Teil der Köllertalbahn zwischen Völklingen und Etzenhofen. Hier ist die ehemalige Bahntrasse bereits überbaut und nicht mehr reaktivierbar. Dennoch muss der Aufruf zu Streckenreaktivierungen für das Saarland ein Wecksignal an die Landesregierung sein, endlich ihre Schwerpunkte in der Verkehrspolitik neu zu definieren. Wer die Klimaziele in Verkehrssektor erreichen will, muss den Bahnverkehr endlich ausreichend fördern“, so Lutze abschließend.

Bürgerbüro Neunkirchen • Bahnhofstraße 9, 66538 Neunkirchen • Telefon: (06821) 943 200 1 • E-Mail: neunkirchen@thomas-lutze.de

www.thomaslutze.de

▲ nach oben

 

 

 

Linke auf facebook und Twitter

zum Beitrag

Bildeinsendung unserer Kandidatin Rosi Grewenig 😍



(Feed generated with FetchRSS)

„Wir sind als LINKE die Stimme für den Frieden - wir wollen das Geld für die Menschen ausgeben und nicht für besche… t.co/EH9d1AwOBL
Tweet: vor 0 Minuten

„Wir sind die Partei, die ganz klar den Faschisten und Rassisten die rote Karte zeigt. Wir legen uns mit ihnen an,… t.co/KElaZZKtVW
Tweet: vor 2 Minuten

„Konzerne und Unternehmen müssen ihren gerechten Anteil an der Gesellschaft leisten. Es ist ein Skandal dass Konzer… t.co/5Zv7uTXXNt
Tweet: vor 6 Minuten

„Auf europäischer Ebene wurde ein Binnenmarkt geschaffen, der Lohndumping Tür und Tor öffnet und zugleich existiere… t.co/UDUE0etT5V
Tweet: vor 10 Minuten

„Wir müssen Soziales und Ökologisches zusammen bringen und das geht nur, indem wir den Beschäftigten eine Perspklet… t.co/nzdfMwkzZV
Tweet: vor 18 Minuten

„Wenn es darum geht, Interessen von Banken und Konzernen zu vertreten, funktioniert Europa. Aber es funktioniert ni… t.co/I6OhD9sQVa
Tweet: vor 37 Minuten

„Ein sozialer Aufbruch ist in unserem Land dringend notwendig, weil wir sonst den sozialen Zusammenhalt gefährden.… t.co/rU8y1FLEOY
Tweet: vor 44 Minuten

RT @b_riexinger: Jörg #Meuthen, Spitzenkandidat der #AfD kündigt gerade jetzt eine tolle Zusammenarbeit mit der #FPÖ in gemeinsamer Fraktio…
Tweet: vor 49 Minuten

Twitter DIE LINKE.

▲ nach oben

 

 

 

Help-Line Berg- und Grubenwasserschäden

Kontakt: Hans Kiechle, Brunnenstr. 41, 66793 Saarwellingen- Reisbach, hanskiechle@web.de, 06838 - 4997

Hans Kiechle gehört als Vertreter der LINKE dem Gemeinderat Saarwellingen an. Seit Anfang der 90 er Jahre ist Kiechle bei der IGAB der Interessen Gemeinschaft zur Abwehr von Bergschäden aktiv, zur Zeit auch im Landesvorstand. Seit 2008 ist er Beauftragter des Kreisverbandes DIE LINKE Saarlouis für Hilfe bei Problemen mit der Regulierung von Bergschäden. Jetzt kommt noch die aktuelle Grubenwasserproblematik dazu.
Hans Kiechle: “Die Grubenwasserproblematik betrifft ca. 600 000 Menschen im Saarland. Es wird mit Hebungen gerechnet, eine Beeinträchtigung des Grundwassers kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Ich plädiere zudem für die Planung und Errichtung eines energiefreundlichen Pumpspeicherkraftwerks in Saarwellingen, Nordschacht. Neue Arbeitsplätze und Steuereinnahmen sind dadurch möglich. Hinzu kommt, zur Energiewende würden weniger Windkraftanlagen im Kreis Saarlouis gebraucht.“

Onlineshop

Der Onlineshop der LINKEN wird betrieben durch die MediaService GmbH Druck und Kommunikation. Zum Angebot gehören Plakate, Broschüren, Aufkleber, Abzeichen, Fahnen und vieles mehr. Sowohl für Einzelkunden als auch den Bedarf von Landes- und Kreisverbänden.

zum Onlineshop

 

Jetzt Mitglied werden! Mitmachen und einmischen!

Für Solidarität und soziale Gerechtigkeit. Gegen Waffenexporte und Kriegseinsätze der Bundeswehr. Für mehr Demokratie und eine gerechte Verteilung des Reichtums. Hier kannst Du sofort und online Deinen Eintritt in die Partei DIE LINKE erklären.

Mitglied werden

Ergreif Partei für soziale Gerechtigkeit!

werde linksaktiv

▲ nach oben

 

 

 

 

 

Empfehlen Sie unsere Seite weiter: