DIE LINKE. / DIE LINKE. Landesverband Saar / DIE LINKE. Kreisverband Saarlouis / Bous

 

Archiv

 

Politischer Aschermittwoch - Sahra leider krank gewesen, dafür Gregor und Oskar in Hochform!

Galerie (207 Photos, Credits az/ph)

 

Politischer Aschermittwoch am 18.2.2015 - wir sehen uns!

 

Weiterbildungsreihe: Aus und für den KV Saarlouis.Terminhinweis! Thema: Krankenversorgung im Saarland, ein Blick in den Alltag!

Die Vortragende Esther Braun (OV Lebach) bietet im Vortrag einen Einblick in die aktuelle Krankenversorgung bei uns vor Ort im Saarland und schildert aus eigener Erfahrung, wo es Probleme gibt, wie diese aussehen und was man ganz allgemein verbessern könnte und müsste. Ein spannender und kurzweiliger, dabei hochinformativer Beitrag zu einem wirklich brandaktuellen Thema.

Wann: Dienstag, 24. Februar 2015, ab 18:30 Uhr; Wo: Bahnhofhotel Saarlouis, Nebenraum im Gaststättenbereich. Damit ausreichend Plätze vorhanden sein werden, bitten wir ganz herzlich um Anmeldung an kgf@dielinke-kv-saarlouis.de.

Als Teil des neuen Bildungsprogrammes im und des KV Saarlouis bietet Sie darüber hinaus bald auch einen Vortrag zur Vorsorge für Männer und Frauen sowie einen landesspezifischen Vortrag über Argentinien an (dabei wird es Empanadas geben!). Ort, Datum und Uhrzeit werden rechtzeitig bekannt gegeben. Weitere Themen-Beiträge im Programm sind der Rhetorik-Kurs am 31.1.2015 in Saarwellingen und der noch nicht terminierte Vortrag rund um TTIP. Solltest Du eigene Beiträge haben, wende Dich bitte an den Kreisgeschäftsführer.

 

 

Kreisjugend-AG des Kreisverbandes DIE LINKE

Am 19.1.2015 hat sich die Kreisjugend-AG des Kreisverbandes DIE LINKE. Saarlouis im Bahnhof-Hotelneu Saarlouis neu formiert. Sprecher wurde Dominik Dauster (Rehl.-Siersburg), Schatzmeister Orlando Policicchio (Schwalbach) und Schriftführerin Tamara Jenal (Ensdorf). „Der Kreis wünscht viel Erfolg beim weiteren Auf- und Ausbau der AG und wird gerne hilfreich zur Seite stehen. Dass die AG laut Beschluss einen Vertreter zur den Kreisvorstandessitzungen entsendet und die Jugend somit ein direktes Sprachrohr hat, ist schon mal ein positives Zeichen für die Zukunft “ so der einladende Kreisgeschäftsführer Neumann.

Die Übergabe der Daten und der Facebook-Fanpage der Kreisjugend - man findet diese auf fb unter jugend.saarlouis oder Inhaltsteile unter dem Link JugendAG auf politik-wechsel-jetzt.de sowie dielinke-kv-saarlouis.de - ist schon erfolgt. Erreichen kann man die Kreisjugend via E-Mail unter jugend@dielinke-kv-saarlouis.de sowie die beiden Ansprechpartner direkt Dominik Dauster sowie Orlando Policicchio.

 

Kurzinfo

Bis zum 01. Januar 2015 wird die Webtopologie des Kreises überarbeitet werden, so der Beschluss der Kreisvorstandssitzung vom 01. Dezember 2014. Erste Maßnahmen war die inhaltliche Rückführung der technischen Modulplattform www.politik-wechsel-jetzt.de des Kreisverbandes zu einer Wahlkampf- und Informationsseite. Als neue Kreisseite wurde www.dielinke-kv-saarlouis.de eingerichtet.

 

Neujahrsempfang der Landtagsfraktion

Natürlich waren auch viele Genossinnen und Genossen aus dem KV DIE LINKE. Saarlouis der Einladung gefolgt. Galerie

 

Demo gegen die Sparpläne der Uni in Saarbrücken

6.000 StudentInnen und MitarbeiterInnen der UdS zogen am 15.1.2015 von der Europagalerie Richtung Staatskanzlei. Galerie

 

Neujahrsempfang DIE LINKE. Schwalbach

Auch dieses Jahr ein toller Neujahrsempfang des OV DIE LINKE. Schwalbach. Neben der Landesvorsitzenden Astrid Schramm und unserem MdB Thomas Lutze waren auch zahlreiche andere Genossinnen und Genossen der Einladung gefolgt.

 

Saarlouiser Linke bei #NOsaarpegia - lieber bunt statt braun - in Saarbrücken

Super Demo am 12.1.2015 in Saarbrücken. Mit einem wirklich beeindruckendem Zeichen für das Miteinander und gegenseitigem Respekt. Natürlich war auch der KV Saarlouis vertreten. #NOsaargida, gute Sache!!! Galerie az

 

Saarlouiser Linke zieht positive Bilanz 2014 und wählt Stadtvorstand nach

Auf einer Mitgliederversammlung der Saarlouiser Linken wurden Andrea Sticher-Kollmann als zweite Vorsitzende und Raissa Sticher als Beisitzerin in den Vorstand des Stadtverbandes nachgewählt. Für Sticher-Kollmann, die bei der Stadtratswahl im vergangenen Mai mit dem Listenplatz 3 den Einzug in den Stadtrat nur denkbar knapp verfehlt hatte, war in den Vorstand „eine logische Konsequenz“ ihres politischen Handels in der Linken. „Man muss innerhalb einer Partei Verantwortung übernehmen und sich konkret für die Belange der Bürgerinnen und Bürger einsetzen, auch wenn es persönlich nicht für ein Mandat im Stadtrat gereicht hat. Für mich ist die Arbeit in Vereinen und auf der Straße mindestens genauso wichtig.“ Für Josef Rodack, Vorsitzender des Stadtverbandes und Mitglied des Kreistages, steht die Werbung neuer Mitglieder im Mittelpunkt der politischen Arbeit im kommenden Jahr. „Gerade mit den Themen „Auswirkung der Freihandelsabkommen TTIP und CETA auf die Kommunen“ und der Frage der prekären Beschäftigung hat DIE LINKE derzeit zwei inhaltliche Schwerpunkte, mit denen auch in der Kreisstadt Saarlouis die Bürgerinnen und Bürger angesprochen werden sollen. Jetzt ist die Saarlouiser Innenstadt festlich geschmückt und sie lädt zum Shoppen ein. Das sehr viele Menschen zu Hungerlöhnen in den schmucken Läden und Kaufhäusern arbeiten müssen, ist die Kehrseite der Medaille“, so Rodack.

 

24 h Vorlesungen an der Universität des Saarlandes


Bild: Phelan KGF/GV Wadgassen u. Esther Braun Vors. OV Lebach; 22:30 h UdS

Damit die Schülerinnen und Schüler auch aus dem Kreis Saarlouis noch in Zukunft heimatnah das studieren können, was sie wollen! Galerie

 

Demo am 15.12.2014 gegen die Sparmaßnahmen an der UdS

Ca. 1.200 Studierende, Lehrkräfte und MitarbeiterInnen demonstrierten gegen die Sparpläne der Landesregierung an der Universität des Saarlandes, während zeitgleich in der Staatskanzlei eine Gesprächsrunde bzgl. der Sparmaßnahmen zwischen der Ministerpräsidentin, Wissenschaftsressort und dem Senat der UdS statt fand. "Wir sind hier!!! Wir sind laut!!! Weil man uns die Bildung klaut!!!" Die Antwort der Ministerpräsidentin: Eine Änderung am Globalhaushalt wird es nicht geben, Lösungsvorschläge werden erarbeitet, betriebsbedingte Kündigungen sind nicht vorgesehen, weitere Gespräche folgen im Januar. Galerie Andrea M. Zimmer

 

Weihnachtsfeier Dieffler Tor

Da durch den Stau in Saarbrücken die Strasbourg-Teilnehmenden etwas über eine halbe Stunde Verspätung hatten, harrten die ersten Genossinnen und Genossen einfach aus. Dafür Danke! Danach wurde es ein geselliger und fröhlicher Abend bei sehr leckerem Essen und wirklich guten Gesprächen. Ein schöner, gemütlicher Abschluss eines hektischen und arbeitsamen Jahres! Gerne wieder! ;-)

 

Fahrt nach Strasbourg ein toller Erfolg

Die Fahrt am Samstag, den 13. November 2014, nach Strasbourg kann man wirklich nur als gelungen bezeichnen. Neben einigen kulturellen Informationen - die primär die Stadtgeschichte und natürlich das Münster umfassten - gab es auch die wunderschönen Weihnachtsmärkte, die über den kompletten Innenstadtbereich verteilt sind. Die Zeit verging wie im Fluge und jedem tat es Leid schon aufzubrechen. Unserem MdB Thomas Lutze, der diese Fahrt ermöglichte, von allen Beteiligten ein riesiges Dankeschön und an die Leiterin seines Neunkircher Bürgerbüros, Andrea Küntzer - vielen besser als KV Vorsitzende Neunkirchen bekannt - ein großes Lob für die hervorragende Planung. Auch die Weihnachtstüten wurden begeistert entgegengenommen. Gemeinsame Galerie az/ph (317 Bilder, 1400xX Pixel)

 

Schonmal vormerken! Neujahrsempfang in Schwalbach

Sonntag, den 11. Januar 2015, um 16 Uhr wird in der Turn- und Festhalle Elm der Neujahrsempfang der Linken Schwalbach stattfinden. Zusagen bitte bis zum 29. Dezember 2014 unter der Telefonnummer 06834 54 552 oder per E-Mail an dietmar.bonner@gmx.de.

 

Hinweis Kreisgeschäftsführer bzgl. Busfahrt nach Strasbourg

Nach einigen Rücksprache kann ich den Genossinnen und Genossen, die an der Fahrt zum Weihnachtsmarkt Strasbourg teilnehmen, eine gute Nachricht vermelden. Treffpunkt ist für uns am 13.12.2014 der Landwehrplatz in Saarbrücken, um 9:20 Uhr. Wir müssen nicht nach Neunkirchen!

 

Terminhinweis: 13. und 14.12.2014 - OV DIE LINKE. Bous auf dem Bouser Weihnachtsmarkt

Auch 2014 werden die Genossinnen und Genossen wieder mit einem eigenen Weihnachtsstand beteiltigt sein. Zur Überbrückung der Wartezeit hier der Link zur Galerie aus 2013.

 

Weihnachtsmarkt in Schwalbach

Am 29.u.30. November 2014 fand in Schwalbach rund um das Rathaus der Weihnachtsmarkt statt. An beiden Tagen war der OV Schwalbach, von 15-20 Uhr, mit einem festlich geschmücktem Weihnachtshäuschen vor Ort. Galerie

 

Weihnachtsfeier des Kreisverbandes

Die Weihnachtsfeier des KV Saarlouis wird dieses Jahr am 13.12.2014, ab 18 Uhr, im Dieffler Tor (Dillingen) stattfinden. Anschrift: Dieffler Tor, Werderstraße 174, 66763 Dillingen/Saar. Die Anmeldung muss bis spätestens den 28.11.2014 beim KGF erfolgen.

 

Termintipp Herbstwanderung mit MdB Thomas Lutze

Am Samstag, den 29. November 2014, findet die Herbstwanderung von Lebach nach Dillingen statt. Der GV Wadgassen wird sich wie gewohnt beteiligen. Die Wanderung führt entlang der früheren Primstalbahn von Lebach-Jabach (Saarbahnhaltestelle) nach Dillingen/Saar. Unterwegs - bei hoffentlich schönem Wetter - die ein oder andere Diskussion zu Verkehrspolitik und was noch so interessiert. Mit dabei: Thomas Lutze (MdB, Mitglied des Verkehrsausschusses). Für Verpflegung wird gesorgt, wetterfeste Kleidung ist mitzubringen.

 

 

PM „Besser bunt als braun“

Rund 250 Mitglieder der rechten Szene, als aktiven Teilnehmer der Demonstration „Saarländer gegen Salafisten“, von der sich sogar die Veranstalter von „Hooligans gegen Salafisten“ distanzierten, stand ein breites Bündnis gegenüber zu dem auch die alevitische Gemeinde und die Linke gehörte. #nosagesa war der Hashtag in Facebook, 350 Gegendemonstranten zeigten Farbe. „Bunt statt Braun“ war die Losung.

 

Landesparteitag tagte im Kreis Saarlouis

Landesparteitag der Partei DIE LINKE. in Fraulautern - Auf dem Landesparteitag der Saar-Linken am 22. November 2014 in Saarlouis-Fraulautern standen Diskussionen um eine humane Flüchtlingspolitik, die Beschlussfassung der bundesweiten Kampagne „Das muss drin sein“, sowie eine Resolution „Solidarität mit Kobane“ im Mittelpunkt. MdB Thomas Lutze verwies bei der Resolution auf die fast deckungsgleiche Sicht aller Parteimitglieder, mahnte aber dennoch an, dass man im Vorfeld einer solchen Annahme die Diskussion führen und deshalb ggf. die Entscheidung vertagen sollte. Dies sicherlich auch mit Hinblick auf das Treffen zwischen Bernd Riexinger und Heinz Bierbaum mit Salih Muslim (Co-Vorsitzender PYD, Rojava) am 20.11., der ausführte, dass „neben humanitärer Hilfe und Solidarität in Form von Demonstrationen und Delegationsreisen Waffenlieferungen dringend nötig seien“. Mit Hinblick auf die Zeitnot im Fall Kobanes, wurde dem Vorschlag der Vertagung nicht gefolgt. Im Zuge der Nachwahlen der Mitglieder der Landesschiedskommission wurde u.a. Rosi Grewenig aus dem KV SLS gewählt. Mit großer Mehrheit der 152 Delegierten wurde der Antrag eines OVs, der die Ablösung von Landesgeschäftsführer Sigurd Gilcher forderte, von der Tagesordnung genommen.

Der Parteitag fordert von Bundes- und Landesregierung die Umsetzung einer schnelleren Integration von Schutzsuchenden anzugehen, in der sofortige Sprachkurse sowie schnellstmöglicher Arbeitsmarktzugang und Wohnungsunterbringung Priorität genießen. Die Finanzierung einer saarländischen Willkommenskultur sollte dabei aber zumindest in der Asylprüfungsphase vom Bund übernommen werden und nicht direkt in voller Höhe auf die Kommunen abgewälzt werden. An die Bundesregierung ergeht die Aufforderung alle Möglichkeiten auszuschöpfen, damit die Türkei ihre Grenzen für medizinische und humanitäre Hilfe öffnet, Lieferungen an die IS aber unterbindet. Gegen ein verstärktes militärisches Eingreifen, aber für ein schnelles „Austrocknen“ der Geldquellen des IS, so die klare Losung des LPT. Dieser beauftragte zum Schluss den Landesvorstand mit der Durchführung der Kampagne „Das muss drin sein“, die sich gegen prekären Arbeitsplatz- und Lebensverhältnissen im Saarland (z.B. Leiharbeit u. Teilzeitbeschäftigung) ausspricht und dringend notwendige Verbesserungen fordert.

 

KV Saarlouis und MdB Thomas Lutze: Vortrag und Diskussion mit unserem MdB Dietmar Bartsch – Manchmal muss man auch NEIN sagen!

Oben: Sehr gut besuchte Veranstaltung. Unten: MdB Dr. Dietmar Bartsch mit der Moderatorin Andrea M. Zimmer (KV-Vorstand).

Kompakte und sehr umfassende Analyse der aktuellen politischen Situation im In- und Ausland. Und dann natürlich die wichtigste Aussage, dass der dringend notwendige Politikwechsel in Thüringen nicht am Begriff 'Unrechtsstaat' scheitern darf. Ein riesen Dankeschön an Dietmar Bartsch für den wirklich fesselnden Vortrag, aber auch an die vielen BesucherInnen im Bahnhof-Hotel Saarlouis am 30.9.2014. Galerie

 

Anküdnigung Vortrag mit Dr. Dietmar Bartsch

Am 30. September 2014 findet im Bahnhof-Hotel Saarlouis-Roden, ab 18:30 Uhr, der Vortrag „Manchmal muss man auch NEIN sagen! Linke Politik zwischen Opposition und Regierung.“ mit sich anschließender Diskussion mit unserem MdB Dietmar Bartsch statt. Parteimitglieder und interessierte Bürgerinnen sind herzlich eingeladen. Thematisch werden die aktuelle Oppositionsrolle der Partei im Bundestag, ihre Entscheidungen und Haltungen, aber auch die Perspektiven für die Partei in Deutschland aufgezeigt.

„Die erste Anfrage an Dietmar schickte ich schon 2012 raus, jetzt endlich hat es, nicht zuletzt auch Dank der tollen Unterstützung durch unseren MdB Thomas Lutze endlich geklappt. Er kommt tatsächlich ins Saarland! Spätestens jetzt sollte es mit dem Ost-West-Gerede endlich gut sein, das man manchmal so krampfhaft in unsere Partei hineinzuinterpretieren versucht. Wenn der Heimatkreis von Oskar Dietmar einlädt, ist das Zeichen ja wohl eindeutig. Wir arbeiten zusammen, wir ziehen an einem Strang. Dietmar kommt. Ende gut, alles gut.“ so der Kreisgeschäftsführer Saarlouis Neumann. „Wir haben am 30. eine wirklich hochinteressante Veranstaltung mit einem der gefragtesten Diskussionspartner aus unserer Bundestagsfraktion in unserem Kreis. Dies allein schon zeigt, dass unsere zahlreichen Bemühungen auf Kreisebene tatsächlich Früchte tragen.“ so der sichtlich hocherfreute Kreisvorsitzende Schumacher, der natürlich auf eine starke Beteiligung politisch interessierter BügerInnen hofft.

Informationstext der Veranstaltung: „Nach der Wahl ist vor der Wahl“ lautet ein recht bekanntes Sprichwort in der Politik. Doch was bedeutet das für DIE LINKE.? 2013 wurde die Partei Oppositionsführerin im Bundestag. 2014 wurde endlich ein Mindestlohn eingeführt, der zwar bei weitem nicht alle Forderungen der Linken enthält, aber zumindest einen ersten Schritt in die richtige Richtung darstellt. Beim Thema Kriegseinsätze und Waffenexporte vertritt die Linksfraktion Forderungen, die von einer Mehrheit der Menschen hierzulande unterstützt werden. Welche Perspektiven ergeben sich hieraus für eine LINKE in Deutschland?

 

Tipp: Fort- und Weiterbildungsempfehlungen 12+19. September 2014

Seminare für Mitglieder kommunaler Entscheidungsgremien. In diesen Tagen konstituieren sich in den saarländischen Kommunen die neugewählten Stadt- und Gemeinderäte mit ihren Gremien. Dabei übernehmen auch viele engagierte Männer und Frauen 
Verantwortung im kommunalen Geschehen, die bei den Wahlen am 25. Mai 2014 zum ersten Mal ein Ratsmandat errungen haben. Vornehmlich an sie richtet sich das Seminar. Es vermittelt einen Überblick über die Grundzüge des Kommunalen Selbstverwaltungsgesetzes (KSVG) sowie Aufgaben,  Verantwortlichkeiten und Praxis der Ratsarbeit.  Kompletter Text und Angebotsbeschreibungen | Anmeldung | Sepa Mandat

 

Für den Erhalt der Marienhaus Klinik Dillingen: https://www.openpetition.de/petition/blog/fuer-den-erhalt-der-marienhaus-klinik-dillingen

 

Klare Ansage des Kreisvorstandes Saarlouis „Rote Karte für Globus! Dieser sollte sein soziales Gewissen auch beim Hela entdecken!“

Am Montag, den 19. Mai 2014 ist ein Treffen zwischen den gekündigten HELA-Mitarbeiterinnen und -mitarbeitern mit dem Saarlouiser OB Henz (SPD) geplant. Das Baugenehmigungsverfahren kann dieser nach eigenen Aussagen nicht stoppen, womit eine durch mehrere Fraktionen angeregte Sondersitzung des Stadtrates obsolet wurde. Aus Reihen der SPD vernimmt man zudem aus prominenter Stelle nur den Hinweis, dass man Bauvorhaben und Arbeits-/Vertragsrecht nicht koppeln darf. 70 gekündigte Mitarbeiter, deren Verträge einfach teurer sind als Neueinstellungen bei dem neuen Globus Baumarkt üblich, 70 Schicksale, die auch deren Familien stark tangieren - und 150 Jahre kämpferischer Arbeitnehmerbewegung scheinen vergessen? Wieso, lautet da die berechtigte Frage. Will man einen guten städtischen Sponsor, auf den man sich „seit vielen Jahren verlassen“ kann, nicht verärgern?

Ein Großteil der gekündigten Mitarbeiter des Baumarktes traf sich am Sonntag, den 18. Mai 2014 mit dem Kreisvorsitzenden DIE LINKE. Saarlouis Wolfgang Schumacher in Dillingen. „Für die Linke ist vollkommen klar. Hier bleiben wir am Ball, sind unbequem und selbstverständlich werden wir hier die Öffentlichkeit einschalten! Auch der Schulterschluss mit der Gewerkschaft ver.di ist kein Fremdwort für uns Linke. Ganz gewiss werden wir es nicht kampflos hinnehmen, dass 70 Arbeitnehmer gegen günstigere Arbeitskräfte ersetzen werden und einen neuerlichen Tariffluchtversuch des Globus einfach so akzeptieren. Hier muss eine garantierte Übernahme der Mitarbeiter in andere Globus Märkte und das neue Globus Bauhaus her. Und wir werden so lang laut sein, bis Globus sein soziales Gewissen, dass er bei Spendenprojekten und Stiftungen so gerne hervorkramt, auch in den eigenen Märkten und ganz speziell für diese Mitarbeiter umsetzt!“ so der Kreisvorsitzende Wolfgang Schumacher.

Astrid Schramm (Landesvorsitzende Linke Saar) und Oskar Lafontaine (Fraktionsvorsitzender der Linken im Landtag) haben ihre volle Unterstützung für die gekündigten Hela-Mitarbeiter bekundet. (ph)

 

 
Mitmachen
 
 
 
 
„Das muss drin sein!“
 
 

 

 

 

 

Startseite | Kontakt | Newsletter | Impressum | Datenschutz | Dokumente, Vorlagen | SHOP